ingo weiß news \ live recordings solo music bands \ projects contact \ impressum datenschutz

 
iw

Ingo Weiß ist vieles, unter anderem auch Musiker, und hantiert als solcher mit verschiedenen Saxophonen und kreativen Live-Elektronik-Setups. Als eher “Spätberufener” kam er zur Musik und hat schnell seine eigene musikalische Sprache gefunden. Dabei interessiert er sich hauptsächlich für frei improvisierte Musik zwischen Neuer Musik und Free Jazz. Er hat eine Reihe spannender Alben veröffentlicht und ist bei einschlägigen Festivals wie dem Festival Météo aufgetreten. In unserer Region ist Ingo Weiß in den letzten Jahren besonders durch seine Zusammenarbeit mit Eva Zöllner, Stefan Kohmann und Peter Stock sowie Bernhard Günter und Horst Gottlob aufgefallen. Mit Sylvia Cordie und Kuno Wagner zusammen hat er auch die Musik Hildegard von Bingens erkundet und neu interpretiert.

In seinem ersten Live-Soloprogramm „Improvisierte Zeit“, reflektiert und schöpft der Linzer Saxophonist aus den besonderen Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre. Dabei experimentiert er mit dem Widerspruch zwischen Komposition und freier Improvisation:

„Kommunikation, Improvisation, Klang, Zufall und Reaktion sind für mich Begriffe, die meine Musik bestimmen. Ich möchte Musik machen, die (auch mich!) immer wieder herausfordert und überrascht.

Gerade in der improvisierten Solomusik reizt es mich, Strukturen zu schaffen, die ein Stück definieren, in dem aber trotzdem immer wieder Neues entdeckt werden kann. Es geht mir um Musik, die zum Hinhören und zur Auseinandersetzung einlädt, Hörgewohnheiten hinterfragt und Türen öffnet.“


Freitag, 18. November, 19:30 Uhr
Ev. Kirche Linz
Grabentor 1 - 53545 Linz am Rhein
Eintritt frei - Spende willkommen
home
zur Startseite